Termin vereinbaren

Reguläre Sprechstundentermine können online gebucht werden. Bitte nutzen Sie diesen unkomplizierten und bequemen Service. Beachten Sie dabei die Hinweise während des Buchungsvorgangs.

Termine für spezielle Untersuchungen wie Labor, Ultraschall, EKG, Gesundheitsuntersuchungen, Krebsvorsorge usw. bekommen Sie weiterhin telefonisch oder persönlich in der Praxis.

Aktuelles

Achtung neu ab 2024: Das eRezept ist da. Sie müssen die Rezepte nicht mehr in der Praxis abholen aber vor dem 1. Rezept muss immer Ihre Versicherungskarte bei uns eingelesen werden!
Ab Januar 2024 stellen wir auf elektronische Rezepte um. Bevor wir diese ausstellen können, muss aber immer im jeweiligen Quartal Ihre Versicherungskarte bei uns in der Praxis eingelesen werden.

Die Bearbeitung der Rezeptbestelltung kann bis zu 2 Werktage dauern. Danach können Sie die Medikamente mit Ihrer Versichertenkarte in jeder Apotheke abholen.

Papierrezepte werden in der Regel nicht mehr ausgestellt.
Wenn die Versichertenkarte im aktuellen Quartal schon eingelesen wurde, müssen Sie zukünftig wegen einer Rezeptbestellung nicht mehr in die Praxis kommen.
Aus technischen Gründen können Rezepte, die Frau Dr. Maisch ausstellt, leider bis auf weiteres nicht elektronisch versandt werden. Dies betrifft aber nur Rezepte aus der laufenden Sprechstunden. Vorbestellte Rezepte sind davon nicht betroffen und können papierlos eingelöst werden. Fragen Sie uns gerne bei Unklarheiten.

Vermutlich wird es in der Anfangszeit immer mal wieder technische Probleme geben, die nicht wir zu verantworten haben, sondern übereifrige Politiker, die ohne sorgfältige Planung die Digitalisierung vorantreiben. Eventuelle Beschwerden richten Sie daher gerne an das Bundesgesundheitsministerium.

Änderung der Sprechzeiten:
Unsere Sprechzeiten am Dienstagnachmittag finden ab 1.1.2024 nicht mehr von 16 bis 18 sondern von 14 bis 16 Uhr statt.

Maskenpflicht

Ab 7.4.23 besteht auch für Patientinnen keine Maskenpflicht mehr. Bei Zeichen eines Erkältungsinfektes muss beim Betreten der Praxis aber weiterhin eine Maske getragen werden.

Mittwoch ist Impftag

Coronaimpfungen werden wenn erforderlich weiterhin mittwochs nach Terminvergabe durchgeführt. Es gelten weiterhin die bekannten Empfehlungen der STIKO. Zusätzliche Impfungen werden bislang nicht empfohlen auch wenn die letzte Impfung schon länger zurückliegt.

Unsere Impftage für Corona- und Grippeimpfungen im Herbst (an diesen Tagen findet keine reguläre Sprechstunde statt):

Mi., 4.10. von 8.30 Uhr bis 12 Uhr
Mi., 11.10. von 8.30 bis 12 Uhr
Mi., 1.11. von 8.30 bis 12 Uhr
Do., 2.11. von 15 bis 18 Uhr

Für Coronaimpfungen benötigen Sie einen Termin. Die aktuellen STIKO-Empfehlungen sind im Kasten unten dargestellt. Wenn Sie sicher sind, dass Sie zu einer der Gruppen gehören, für die eine Impfung empfohlen wird, können Sie auch online einen Termin buchen. Wenn Sie unsicher sind, fragen Sie uns lieber bevor Sie einen Termin buchen. Sie vermeiden damit, dass sie unter Umständen am Impftag keine Impfung bekommen können.
Bitte geben Sie bei der Onlinebuchung an, ob nur eine Corona- oder gleichzeitig auch eine Grippeimpfung erfolgen soll.

Für Grippeimpfungen alleine benötigen Sie keinen Termin. Kommen Sie dann einfach innerhalb der oben genannten Zeiträume an den Impftagen in die Praxis.

Das empfiehlt die STIKO:

  • Gesunden Menschen im Alter von 18 bis 59 Jahren wird eine Basisimmunität empfohlen. Diese besteht aus zwei Impfungen und einem weiteren Antigenkontakt. Dies kann eine Impfung oder eine Infektion sein.
  • Eine jährliche Auffrischimpfung zusätzlich zu der Basisimmunität sollen erhalten:
    • Personen mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf: Über 60-Jährige, Personen ab sechs Monaten mit relevanten Grunderkrankungen, Bewohner von Pflegeeinrichtungen
    • Personen mit erhöhtem SARS-CoV-2-Infektionsrisiko: medizinisches und pflegerisches Personal mit direktem Patienten- oder Bewohnerkontakt
    • Familienangehörige und enge Kontaktpersonen von Patienten unter immunsuppressiver Therapie, die durch eine COVID-19-Impfung selbst nicht sicher geschützt werden können
  • Die letzte Impfung oder Covid-Erkrankung vor einer Auffrischimpfung sollte in der Regel mindestens 12 Monate her sein
  • Gesunden Säuglingen, Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren wird derzeit keine COVID-19-Impfung (Grundimmunisierung oder Auffrischimpfung) empfohlen.
Infektsprechstunde

Falls Sie Anzeichen für einen Erkältungsinfekt haben, kommen Sie bitte von Montag bis Freitag um 12.30 Uhr in unsere Infektsprechstunde. Warten Sie bitte am Ende der Schlange vor der Praxis im Treppenhaus, Sie werden einzeln hereingebeten.

Bei leichteren Infekten können Sie sich auch telefonisch bzw. per Mail melden. Sofern Ihre Versicherungskarte im Quartal schon bei uns vorgelegen hat, dürfen wir bis zu 5 Tage eine telefonische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vornehmen.

Neue Regelungen zur Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung

Telefonische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung:
Wir dürfen wieder telefonische krank schreiben. Das gilt für Personen mit leichten Beschwerden, die nicht zwingend vom Arzt persönlich untersucht werden müssen für maximal 5 Tage. Sollte danach eine Verlängerung nötig sein, ist die persönliche Vorstellung erforderlich. Eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, die in der Praxis nach persönlichem Kontakt ausgestellt wurde, kann hingegen telefonisch verlängert werden.
Wenn Sie telefonisch nicht bei uns durchkommen, schreiben Sie über die Homepage eine Mail, wir rufen dann zurück.

Seit 1.1.23 sind Arbeitgeber verpflichtet, Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen online bei den Krankenkassen anzufordern. Sie benötigen also keinen Ausdruck für den Arbeitgeber mehr. Auch der Ausdruck für Patientinnen hat lediglich Informationscharakter und ist in den meisten Fällen entbehrlich. Daher werden wir ab April 2023 zur Schonung der Ressourcen standardmäßig keine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen mehr ausdrucken. Wenn Sie einen Ausdruck für sich möchten, bekommen sie diesen auf Wunsch selbstverständlich auch weiterhin. Lediglich im Krankengeldfall muss weiterhin regelhaft ein gedrucktes Exemplar für die Patientinnen ausgehändigt werden.

Auszubildende zur MFA gesucht

Zum nächsten Schuljahresbeginn am 1.2.2024 suchen wir eine neue Auszubildende(w/m/d) zur Medizinischen Fachangestellten

Seit vielen Jahren bilden wir MFAs mit großer Freude aus. Viele sind danach der Praxis erhalten geblieben. Nirgendwo lernt man das breite Spektrum der Arbeit als MFA so gut kennen wie in einer großen klassischen Hausarztpraxis. Wir suchen eine nette, neugierige, engagierte neue Auszubildende, die sich gut in unser tolles Team einfügt.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, einen guten mittleren Schulabschluss oder Abitur haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Bewerbungen bitte schriftlich oder per Mail an die Praxis. Ansprechpartner ist Sönke Strauß.

Dr. med. Birgit Kügler

Fachärztin für Innere Medizin, Hausärztin

Sönke Strauß

Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin

Dr. med. Christian Cordes

Facharzt für Allgemeinmedizin

Dr. med. Julia Maisch

Fachärztin für Allgemeinmedizin

Unterstützt werden wir von sechs Medizinischen Fachangestellten in Voll- oder Teilzeit. Drei unserer Mitarbeiterinnen besitzen die Weiterbildung zur VERAH (Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis) oder zur NÄPA (Nicht-ärztliche Praxisassistentin).

Außerdem beschäftigen wir zur Zeit eine Auszubildende zur MFA.

Ebenso sind wir Ausbildungspraxis für Medizinstudentinnen/-studenten und bieten auch Weiterbildungsstellen zum Facharzt/ Fachärztin für Allgemeinmedizin an.

Unsere Medizinischen Fachangestellten haben bewusst davon Abstand genommen, sich hier mit Bild zu präsentieren und freuen sich umso mehr, sie persönlich kennenzulernen

Unser Leitbild

Unsere Hausärztliche Praxisgemeinschaft am Saseler Markt möchte Ihnen eine verlässliche und kompetente Anlaufstelle für alle allgemeinmedizinischen Fragestellungen sein. Wir sind darauf spezialisiert, ihre ersten ärztlichen Ansprechpartner für den größten Teil ihrer Gesundheitsprobleme in der Notfall-, Akut- und Langzeitversorgung zu sein. Arbeitsgrundlage ist eine auf Dauer angelegte Arzt-Patienten Beziehung, die im Notfall auch Hausbesuche einschließt. Durch eine angemessene Stufendiagnostik und Therapie unter Einbeziehung von Fachspezialisten wollen wir den größtmöglichen Nutzen für unsere Patientinnen und Patienten erreichen. Wir wissen um die engen Wechselbeziehungen zwischen Körper und Psyche.

Prävention von Erkrankungen ist eines unserer wichtigen Arbeitsfelder. Hier gilt es jedoch bei vielen Angeboten die Sinnhaftigkeit im individuellen Fall zu hinterfragen, um unsere Patienten vor Überdiagnostik und Fehlbehandlungen zu schützen. Die meisten individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) halten wir für überflüssig. Wir bieten sie Ihnen nur auf Ihre konkrete Nachfrage an.

Durch unsere Ausbildung fühlen wir uns einer wissenschaftlich fundierten Medizin verbunden und hängen keiner „alternativen“ Schulrichtung an, akzeptieren aber den Grundsatz: wer oder was hilft hat Recht. Wir bilden uns laufend fort und vermeiden dabei den Einfluss durch die Pharmaindustrie, und wir halten keine individuellen Kontakte zu Pharmaunternehmen.

Wir sind Ausbildungspraxis sowohl für Ärztinnen und Ärzte in der Weiterbildung als auch für Medizinstudierende und Forschungspraxis in Kooperation mit der Universitätsklinik Eppendorf (UKE).

Patientinnen und Patienten, die uns als ihre Hausarztpraxis ansehen, bitten wir, sich bei uns in die Verträge zur hausarztzentrierten Versorgung einzuschreiben (siehe Patienteninfo HzV)

Wir freuen uns über Kritik und Anregungen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

WIR SIND FÜR SIE DA

Hausärztliche Praxisgemeinschaft am Saseler Markt
Kunaustraße 1
22393 Hamburg
Telefon: 040-601 00 42 oder 040-601 07 24
Fax: 040-600 77 62

UNSERE SPRECHZEITEN

Montag: 8.30 – 12.00 Uhr und 16.00 – 18.00 Uhr

Dienstag: 8.30 – 12.00 Uhr und 14.00 – 16.00Uhr

Mittwoch: 8.30 – 12.00 Uhr 

Donnerstag: 8.30 – 12.00 Uhr und 16.00 – 18.00 Uhr

Freitag: 8.30 – 12.00 Uhr 

und nach Vereinbarung. Mo bis Fr 12.30 Infektsprechstunde

Staffelstabübergabe
zum Jahreswechsel 2023/24

Dr. med. Henning Harder

Dr. med. Christian Cordes

Aus der Hausärztlichen Praxisgemeinschaft am SaselerMarkt
Dres. Kügler, Harder & Strauß
wird zum 1. Januar 2024
die Hausärztlichen Praxisgemeinschaft am SaselerMarkt
Dres. Kügler, Cordes & Strauß